mehr bilder

Bürogebäude Eichendorffstraße, Nürnberg

 

Das Eckgrundstück liegt an einer der Haupteinfallstraßen im Osten Nürnbergs. Seine Hanglage und die 6 großen, alten Eichen im Norden bilden die Grundlage für die Situierung des viergeschossigen, voll verglasten Gebäudes. Der Grundriss bildet einen Dreibund (im Wesentlichen mit Einzel/-Doppelbüros) und zentraler Nebenraumzone. Im Erdgeschoss befinden sich die allen Nutzern zugänglichen Bereiche, wie zentrales Sekretariat, Besprechungsräume, Cafeteria, und Bibliothek. Durch die Hanglage konnte ein großzügiges Atrium zur natürlichen Belichtung und Belüftung dieser Räume geschaffen werden.
Ein zentrales Treppenhaus erschließt alle Geschosse und ermöglicht eine spätere Teilbarkeit in zwei Einheiten je Geschoß. In der natürlich belüfteten Tiefgarage sind 24 Stellplätze untergebracht.
Die energetische Versorgung des Gebäudes mit Wärme und Kälte erfolgt über 16 Tiefenerdsonden und einer Wärmepumpenanlage als Überträger. Die Wärmeverteilung geschieht über Betonkernaktivierung und Fußbodenheizung.

 

Bauherr: Renate Beck
Baujahr: 2009-2011
Nutzfläche: 2300qm