mehr bilder

Haus B , Schwabach

 

Das Gebäude steht direkt am Ortsrand von Schwabach, landwirtschaftlich genutzte Flächen grenzen südlich an das Grundstück. Das Gebäude nimmt die vorherrschende Firstrichtung der angrenzenden Gebäude auf, die nachbarlichen Gaupen werden jedoch durch das Auffalten des Daches zu einer kontinuierlichen plastischen Ausformung transformiert. Dem Wunsch der Bauherren folgend wurden die gemeinsam genutzten Flächen besonders großzügig und elegant ausgebildet. Fließende Raumsituationen vom Eingangsbereich über Wohn, Ess- und Kochbereich schaffen eine offene Raumfolge, die mit wenigen Materialien und flächenbündigen Einbauten dem hohen gestalterischen Anspruch gerecht wird. Ein größzügiges Terrassendeck aus dunklem Holz vergrößert den Innenraum in den Garten hinein. Das gefaltete Dach ist mit feinen Betonplatten gedeckt um eine möglichst homogene, glatte Dachhaut zu erhalten. Das Dach hat keinen Überstand, alle verdeckten Regenrinnen werden unsichtbar nach unten abgeführt, zusammen mit den geknickten Außenwänden entsteht so ein sehr skulpturaler Gesamteindruck des Gebäudes. Unterstützt wird dies durch die flächenbündig eingesetzten Fenster im Erdgeschoß. Eine frei tragende filigrane Falttreppe aus Nussbaum hinter einer Glasscheibe, sowie ein eleganter Kamin im Wohnbereich bilden besondere Akzente der Innenraumgestaltung. Alle Raumtüren wurden flächenbündig eingebaut. In den Kinder-zimmern sowie im Elternschlafzimmer im Ober-geschoß schaffen eingebaute Schlaf- und Arbeitsgalerien besondere Orte in den raumhaltig ausgebildeten Dachräumen.

 

Bauherr: Privat
Baujahr: 2005
Wohnfläche: 320 qm